Government Obama Obamacare white house

Meme-Präsident Barack Obama

Der Kampf um die US-Gesundheitsreform („Obamacare“) geht weiter – auch im Netz. Dort hat Präsident Barack Obama seinen Status als Idol und Hoffnungsträger zwar längst verloren, für eine clevere PR-Kampagne reicht es aber allemal. Mit der „Get Covered„-Aktion versucht das Weiße Haus, den Meme-Mechanismus im Internet für sich einzusetzen. Auf der Webseite können Nutzer ein Bild herunterladen und dort ihren Grund eintragen, warum es sinnvoll ist, eine Krankenversicherung abzuschließen. Als Testimonial dient Obama selbst. Nicht jeder Nutzer will sich jedoch für die Kampagne einspannen lassen.

Unterstützung für die Sozialreform gibt es auch auf YouTube. Dort hat Iman Crosson alias „Alphacat“ eine Cover-Version von Snoop Doggs „Drop it like it’s hot“ hochgeladen. „Sign up cause it’s hot“, heißt es in dem rund drei Minuten langen Clip.

Mit seinen Obama-Imitationen ist Crosson auf YouTube zum Star geworden. Seine Version von Beyoncés Hit „Single Ladies“ schauten sich bereits rund 22 Millionen Nutzer an. Das neue Video wirbt für die Organisation „Tell a friend –  Get Covered„, hinter der Kaliforniens staatliche Krankenversicherung „Covered California“ steht.

Das Weiße Haus zielt mit der „Get Covered“-Kampagne direkt auf die Nutzer ab. Für den Erfolg der Gesundheitsreform ist es entscheidend, dass sich genügend junge Amerikaner trotz ihrer geringen Krankheitsrisiken versichern. Nur so können die Durchschnittsprämien insgesamt gesenkt werden.

1 Kommentar

  1. Pingback: “Eine grandiose politische Dummheit” | AMERIKA WÄHLT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.