iPad-Fan: US-Präsident Barack Obama (l.) im Weißen Haus

In den USA ist die erste Phase der US-Gesundheitsreform gestartet. Auf „Marktplätzen“ im Internet, die übrigens nicht von der Haushaltssperre betroffen sind, können sich bislang unversicherte US-Amerikaner erkundigen, was „Obamacare“ für sie bedeutet. Wenig überraschend: Zum Start gab es technische Schwierigkeiten, einige Webseiten hielten den millionenfachen Anfragen nicht stand – sehr zur Freude der Republikaner.

Obama konterte mit einem ungewöhnlichen Vergleich: „Bedenken Sie, dass Apple vor ein paar Wochen ein neues Betriebssystem herausgebracht hat. Und binnen weniger Tage haben sie einen Fehler gefunden und ihn behoben“, sagte er im Garten des Weißen Hauses in Anspielung auf iOS 7. „Ich erinnere mich nicht daran, dass irgendjemand vorgeschlagen hat, den Verkauf von iPhones und iPads einzustellen. Oder dass jemand damit gedroht hat, das Unternehmen zu schließen.“

Hier das entsprechende Video. Ab Minute zwölf spricht Obama über Apple.

3 Kommentare

  1. Pingback: Cool, cooler, Obama | AMERIKA WÄHLT

  2. Pingback: Das Weiße Haus blickt zurück | AMERIKA WÄHLT

  3. Pingback: “Obamacare”-Protest wird zum Fiasko | AMERIKA WÄHLT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.