2012

„Sesamstraße“ verulkt „House of Cards“

Drohung per Smartphone: Frank Underwolf in Aktion.

Eine bessere Werbung hätte sich der US-Streamingdienst Netflix wohl nicht wünschen können. Kurz vor dem Start der dritten Staffel der TV-Serie “House of Cards” hat die Kinderserie „Sesamstraße“ eine erstaunlich gelungene Parodie auf YouTube veröffentlicht. In dem rund rund viereinhalb Minuten langen Video versucht Frank Underwolf ins Weiße Haus einzuziehen – und die dort residierenden Schweine zu vertreiben. Wie er dabei vorgeht, sollte man sich am besten selbst anschauen:

„House of Cards“-Hauptdarsteller Kevin Spacey veröffentlichte seine Meinung via Twitter. Spacey fand den Clip schlicht „brilliant“. Die neuen Folgen von „House of Cards“ rund um den skrupellosen Francis „Frank“ Underwood starten am 27. Februar auf Netflix. In Deutschland ist die dritte Staffel in der Originalversion auf Sky Go und Sky Anytime zu sehen. Ab dem 13. März laufen die Folgen dann immer Freitags auf Sky.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.