Democrats Kongresswahlen Republicans Wahlkampf

„Pulp Fiction“ in Iowa

Für die „Washington Post“ ist es „einer der „bizarrsten Politik-Spots in diesem Jahr“. Die Organisation NextGen Climate des liberalen Umweltschützers Tom Steter nimmt mit einem neuen Video die Republikanerin Joni Ernst ins Visier, die bei den Kongresswahlen im Herbst für Iowa in den US-Senat einziehen will. Letztlich geht es in dem kuriosen Clip um Ernsts Unterstützung für die Lobbygruppe Americans for Tax Reform des Steueraktivisten Grover Norquist. Diesem ist es gelungen, einen Großteil der republikanischen Abgeordneten auf eine Fundamentalopposition beim Thema Steuererhöhungen einzuschwören.

Die „Washington Post“ resignierte vor dem Inhalt des einminütigen Clips. Eine logische Zusammenfassung fällt in der Tat schwer. Ein Mann mit Brille (ein „Spin Doctor“?) einem zweiten am Tisch sitzenden Mann (ein Großspender?) die Wahlkampfsituation in Iowa. Letztlich bleibt alles vage und voller Andeutungen. So erinnert beispielsweise der Blick in einen (für den Betrachter nicht einsehbaren) Koffer an den Kultfilm „Pulp Fiction“ des US-Regisseurs Quentin Tarantino. „Wir sind ein bisschen verwirrt“, lautet das Fazit der „Washington Post“. Ein bisschen?

Hier das Video:

https://www.youtube.com/watch?v=8L3VWmm_dH0

1 Kommentar

  1. Pingback: Midterms 2014: die 15 schrägsten Wahlvideos | AMERIKA WÄHLT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.