Rombos Schlammschlacht

[youtube width="500" height="350"]http://www.youtube.com/watch?v=OtOcrS6axnE[/youtube]

Wunderbarer Vorwahlkampf: Der Republikaner Rick Santorum hat ein neues und sehr amüsantes Web-Video veröffentlicht, in dem er die angeblich schmutzigen Kampagnenstrategien seines Konkurrenten Mitt Romney anprangert.

In dem rund 30 Sekunden langen Video – der Titel lautet “Rombo” – attackiert ein Mitt-Romney-Double Pappaufsteller von Santorum mit einem Schlamm-Maschinengewehr. All das macht den Clip, der auf den Actionklassiker “Rambo” anspielt, bereits zu einem Höhepunkt im republikanischen Vorwahlkampf. Dazu kommt mit einem kurzen Auszug aus Georges Bizets Oper “Carmen” eine musikalische Untermalung, die sich klar von anderen Wahlkampfvideos unterscheidet. Der Spot beginnt mit dem Satz “Mitt Romneys Schmutzattacken-Maschine ist zurück” und schließt mit “Am Ende fallen die hässlichen Anschuldigungen auf ihn zurück”. Passend dazu hat das Gewehr des falschen Romneys Ladehemmung – und feuert den bräunlichen Schlamm auf ihn selbst. Auf Youtube haben sich in drei Tagen fast eine Viertelmillion Nutzer das Video angesehen. Ein Achtungserfolg für den konservativen Ex-Senator aus Pennsylvania.

“Mashable.com” schreibt, dass die Santorum-Kampagne den Clip als TV-Werbung im US-Staat Michigan schaltet. Dort – und in Arizona – finden am 28. Februar die nächsten Vorwahlen der Republikaner statt. Aktuellen Umfragen zufolge liegt Santorum in Michigan und auf Bundesebene mittlerweile vor Romney.