Hangout mit dem Präsidenten

[youtube width="500" height="350"]http://www.youtube.com/watch?v=eeTj5qMGTAI&feature=g-user-u&context=G28e043eUCGXQYbcTJ33aKpj-3tmBP4GzaZlg0LlQ2Zq46nk7C5IM[/youtube]

Facebook, Twitter, Linkedin – und nun Google Plus: Barack Obama hat bei seiner (inoffiziellen) Spenden-Tour bei amerikanischen High-Tech-Firmen am Montag bei dem Suchmaschinen-Riesen Google haltgemacht. Was bleibt von dem rund 50-minütigen PR-Spektakel? Vor allem zwei Dinge: Zunächst bestätigte Obama zum ersten Mal öffentlich, dass die USA unbemannte Drohnen in Pakistan einsetzen, um Aufständische an der Grenze zu Afghanistan anzugreifen.

Die größere Überraschung war jedoch Jennifer Wedel, eine 29-jährige Mutter aus Texas, die sich mit Obama ein interessantes Wortgefecht über seine Arbeitsmarktpolitik und ihren arbeitslosen Ehemann lieferte (im Video startet der Dialog bei Minute 6). Obama belohnte Wedels Hartnäckigkeit: “Schicken Sie mir den Lebenslauf Ihres Mannes zu. Ich schaue mal, was ich machen kann.”